Der Texteditor

Texteditor

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst ein allgemeiner Hinweis zum Texteditor: Wenn Sie das Feld: Zusammenfassung bearbeiten anklicken, dann können Sie an dieser Stelle den Text einfügen, der als Anrisstext zum Beispiel am Sliderbild angezeigt werden soll.

Die ersten 6 Schaltflächen des Texteditors bieten Funktionen analog zu den gängigen Text-Verabeitungsprogrammen.

Verlinkungen

Die beiden Schaltsymbole mit den Kettensymbolen ermöglichen das Setzen von Verlinkungen. Markieren Sie den entsprechenden Text, der verlinkt werden soll. Klicken Sie im Texteditor auf das Symbol Link einfügen.

Übrigens: Das oben zu sehende Link-Symbol mit der Kette sowie das Symbol mit der gesprengten Kette zum Lösen eines Links ist für alle Arten von Links zuständig.
Bei externen Weblinks muss man in das Adressfeld die gewünschte Webadresse einfügen. Vergisst man das http://, gibt es eine entsprechende Nachfrage.
Zur internen Verlinkung genügt der Seiten-Alias mit einem / davor, z.B. /willkommen.
Es ist sinnvoll, interne Links (also Links, die auf einen anderen Inhalt innerhalb Ihrer Website verweisen) im gleichen Fenster, externe Links im neuen Fenster öffnen zu lassen.

Anker

Bei längeren Seiten kann es sinnvoll sein, Anker zu setzen, damit man auf weiter unten aufgeführte Inhalte der selben Seite springen kann.

Ein Anker lässt sich setzen, in dem man den Cursor an die entsprechende Textstelle im Texteditor setzt und dann auf das Ankersymbol (="Fähnchen") einfügen/verändern klickt. Im nächsten Fenster kann man dem Anker dann einen Namen geben, der kurz und sprechend sein sollte. Mit dem Klick auf aktualisieren ist der Anker bereits gesetzt und als kleine Ankermarke im Text zu sehen.

Auf den Anker verlinkt man, in dem man - wie bei jedem Link - den Text oder das Bild markiert, das verlinkt werden soll. Dann auf das Ketten-Symbol Link einfügen/bearbeiten klicken. In das Adressfeld des nun offenen Fensters tragen Sie den Ankernamen mit einer Raute (#) davor ein. Also z.B. in der Form: #kirche. Bei Titel kann man eine Kurzbemerkung zu dem Link eingeben. Dann Aktualisieren drücken und der Link auf den Anker ist gesetzt. Natürlich muss unter dem Texteditor auch noch Speichern gedrückt werden, damit die Veränderungen nicht verloren gehen. Beim Klick auf das verlinkte Wort springt dann die Ansicht zu der Ankerposition mit dem entsprechenden Namen.

Die beiden Schaltflächen rechts neben dem Anker-Fähnchen helfen beim Strukturieren der Texte, das Einfügen von Bullets (Aufzählungszeichen) und das Einfügen von Nummerierungen von der Listen.

Mit Hilfe der nächsten Schaltfläche können Sie auf die Bilderverwaltung der Website zugreifen. Sie können einerseits auf den Fundus der bereits hoch geladenen Bilder zugreifen und andererseits mittels dieses Buttons neue Bilder einfügen. Klicken Sie auf Bild hochladen, um ein weiteres Bild zur Medienverwaltung hinzuzufügen. Klicken Sie auf Bild auswählen, um auf alle bereits integrierten Bilder zurückzugreifen.

Bei Bildern sind folgende Formate möglich: png, gif, jpg, jpeg.

Die Schaltfläche Datei funktioniert analog zur Schaltläche Bild: Auch hier können Sie einerseits auf bestehende Dokumente zurückgreifen oder neue Dokumente hinzufügen.

Bei Dokumenten sind folgende Formate möglich: txt, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, odt, odf, ods, odp, zip, gz, ppt, pps.

Es folgt die Schaltfläche für das Einbinden von Videos:  Video einbinden

Um ein Video einzubinden, fügen Sie einfach den Link ein, den die Plattform (vimeo oder youtube) für Videos zur Verfügung stellt.

Mit Hilfe der Schaltfläche mit dem Lautsprecher-Symbol können Sie Ton-Dokumente einfügen. Gehen Sie dafür ebenso vor, wie beim Hochladen von Bildern oder Dokumenten.

Die zugelassenen Formate für Audio-Dateien sind: mp3 und ogg.

Formatierungen

Textformate Die beiden Schaltflächen ermöglichen, Ihnen die Texte zu formatieren.

Wenn Sie auf die Schaltfläche Quell-Code gehen, erscheint Ihre Eingabe im html-Format. Für versierte Benutzer bietet ist hier die Möglichkeit, die Eingaben nochmals technisch zu überprüfen.

Der Vorwärts- und Rückwärts-Pfeil ist Ihnen bestimmt aus anderen Anwendungen bekannt. Sie können damit Arbeitsschritte rückgängig machen oder auch wieder nach vorne gehen.

Mit Tx können Sie die Formatierungen aus den Text-Elementen entfernen.

Die Schere und Kopieren-Feld kennen Sie bestimmt auch durch andere Anwendungen.

Die folgenden drei Symbole unterstützen Sie beim Einfügen von Texten.

Wichtig: Grundsätzlich sollten Sie keine Texte aus Word in den Text-Editor einfügen. Wenn Sie es doch einmal machen, verwenden Sie bitte die Funktion "Aus Word einfügen". Hiermit werden die meisten Formatierungsbefehle aus dem Texte gelöscht. Da jedoch die verschiedensten Word-Varianten im Umlauf sind, ist es immer besser die Texte mit Hilfe eines Text-Editors zu bereinigen, damit es keine Probleme gibt.

Mit Hilfe des Tabellen-Symbols können Sie eine Tabelle einfügen. Wenn Sie eine Tabelle eingefügt haben und diese soll, wie hier dargestellt als sog. Zebra erscheinen, markieren Sie bitte die eingefügte Tabelle und wählen Sie über die Schaltfläche Stil (die nun als Tabellenstil angezeigt wird) die Option Tabelle "Zebra". Wenn Sie Linien einzeichnen möchten, wählen Sie entsprechend eine andere Funktion.

   
   
   
   
   
   
   
   
   

Die vorletzte Funktion ermöglicht Ihnen das Einzeichnen einer Linie.

Mit Hilfe des Omega-Symbols kommen Sie zum Bereich der Sonderzeichen, die im Text-Editor einfügen können.

Das letzte Symbol ermöglicht Ihnen das Einfügen großer Hochkomata, wenn Sie beispielsweise ein Zitat besonders herausstellen möchten.